Herstellung

 

  • FLACHBILDER: Muster werden auf knochentrockenem Ton mit Hilfe einer Töpfernadel eingeritzt.
  • RELIEFBILDER: Elemente wie Tiere, Bäume, Blumen, kleine Blätter etc. werden von Hand modelliert, einige werden aus einer ca. 3mm dicken Tonplatte mit Hilfe selbstgemachter Pappschablonen rausgeschnitten. Alle Teile werden dann mittels Schlicker auf die Grundplatte geklebt und erzeugen somit einen 3D-Effekt.
  • Als erstes wird eine ca. 1-1,5cm dicke Platte ausgerollt, aus der dann die gewünschte Form, freihand oder mit Hilfe einer Schablone ausgeschnitten wird.
  • Um Risse und Verformungen zu vermeiden ist das langsame und gleichmäßige Trocknen sehr wichtig (ca. 10-14 Tage). Glasierte Stücke müssen gut einen Tag durchtrocknen.
  • Der erste Brand ist der Schrühbrand. Dieser erfolgt i.d.R. bei 950°C und dauert ca. 8-10h. Die Abkühlung dauert ca. 12h.
  • Anschließend werden die Schilder glasiert.
  • Der zweite Brand ist der Glasurbrand. Dieser erfolgt bei 1100°C und dauert ca. 6-8h. Die Abkühlung dauert ca. 12-14h.
  • Abschließend wird das Schild mit einem Wunschtext verziert und ist somit zum Versenden bereit.